Smovey – Swing, Move and Smile

//Smovey – Swing, Move and Smile

Wirkungen

  1. Aktiviert 97 % der gesamten Muskulatur = Fettverbrennung
  2. Vitalisiert mehrere 100Millionen Körperzellen
  3. Strafft das Bindegewebe
  4. Mobilisiert das Verdauungssystem
  5. Fördert den Stoffwechsel
  6. Massiert und entlastet das Lymphsystem=Entschlackung
  7. Stärkt das Immunsystem und die Arbeit der Thymusdrüse
  8. Kräftigt das Herz-/Kreislaufsystem

Lernen Sie in meinen Kursen die genialen Smovey-Ringe kennen…..
und überzeugen Sie sich selbst von der wunderbaren Wirkung….

Was bewirkt smovey bei regelmäßiger Anwendung? Das Training mit smovey erzeugt sogenannte sensomotorische und neuronale Reize, die in erster Linie die Tiefenmuskulatur stimulieren. Andererseits sind es die komplexen mechanischen Schwingungen (Vibrationen), die auf “multiplen physiologischen Ebenen” wirksam werden. smovey ist ein außergewöhnliches Gesundheits-/Fitness- und Therapiegerät. Es unterstützt …

  • den Energiefluss in den Meridianen, Akupunktur- und Reflexzonen
  • die Koordinierung der Gehirnhälften die Konzentration
  • Aktivierung der Thymusdrüse (Lebensenergie)
  • die Regulierung der Muskelspannung
  • die Vitalisierung der Körperzellen
  • die Straffung des Bindegewebes den Stoffwechsel und
  • die Fettverbrennung die Entgiftung des Körpers durch Stimulierung des Lymphsystems
  • das Immunsystem das Herz-/Kreislaufsystem die Durchblutung und Sauerstoffaufnahme
  • die Koordination der Bewegungsabläufe und das Gleichgewicht
  • die Entlastung der Wirbelsäule und Gelenke das Lösen von Verspannungen in Nacken, Schulter und Rücken
  • die Kondition und Kraft den Stressabbau
  • die Vermeidung von Herzinfarkt, Schlaganfall, Thrombose, Depressionen

die Verbesserung von Körperhaltung und Ausstrahlung das Gesundbleiben und Gesundwerden.

Wie funktioniert der smovey?

Schwingen – Bewegen – Lächeln

Durch eine Vorwärtsbewegung mit einer anschließenden Gegenbewegung beginnen die 4 frei-beweglichen Stahlkugeln sich als freie Masse zu bewegen und stoßen dabei in pulsierender Art auf die Rillen und Spiralstege des Schlauches mit einer Frequenz von 60 Hertz. Diese Frequenz bewirkt beim Anwender eine spürbare Vibration in der Handfläche und entspricht dem Taktmuster des Menschen. Um diese Vibration bestmöglich in die Handfläche zu übertragen, wird ein sehr hartes Kunststoffrohr mit Moosgummigriff als Griffelement verwendet. An beiden Enden des Rohres ist ein Dämpfungselement mit sehr geringem Memory-Effekt angebracht. Die Masse beträgt ohne Schwungbewegung 500 Gramm und erhöht sich durch die Fliehkräfte beim Schwingen auf bis zu 5 Kilogramm. Es macht nicht nur extrem viel Spaß, sich mit dem smovey Vibroswing zu bewegen, sondern man kann es auch überall tun: zu Hause, im Urlaub, im Büro, im Freien, bei der Physio-Therapie, in sozialen Einrichtungen und … und … und. Das Set ist so leicht, dass man es überall mit hinnehmen kann.

Wer hat den smovey erfunden? Der smovey-Erfinder ist Johann “SalzHans” Salzwimmer aus der Region Steyr/Ennstal in Österreich, ein ehemaliger Tennislehrer, der 1996 im Alter von 50 Jahren an Parkinson erkrankte. Sein Gesundheitszustand verschlechterte sich sehr schnell und er wurde bis 2004 zum Pflegefall. Aber er gab nicht auf. Als er bemerkte, dass es ihm beim Tennisspielen besser ging, baute er sich aus seinen Tennisschlägern Trainingsgeräte, die das Voranschreiten der Krankheit verlangsamten. Mit einem Freund entwickelte er aus seiner Not heraus schließlich diesen Schwingring, den sie smovey nannten. Wie oben beschrieben, ist der Name Programm:

swing, move and smile = Schwingen, Bewegen und Lächeln!

Dank seiner Erfindung hat Herr Salzwimmer seine Parkinson-Krankheit in den Griff bekommen, kann sich heute wieder gut bewegen, braucht nur einen Bruchteil der Medikamente und hat Lebensqualität und Lebensfreude zurückgewonnen.

Schwingung und Übertragung

Die Vibrationen werden über die Handreflexzonen, welche in Verbindung mit bestimmten Organen stehen, auf den ganzen Organismus übertragen.

Der menschliche Körper besteht zu 70 % aus Wasser, welches die Schwingung wie eine Welle durch den gesamten Organismus fließen lässt.

X